Willkommen auf der Homepage der Staatlichen Regelschule Oppurg
Willkommen auf der Homepage der Staatlichen Regelschule Oppurg

Unser "Schnuppernachmittag" am 15.01.2020 

Beitrag in der OTZ vom 16.01.2020

Smartphones, Tablets, Apps - Chancen und Risiken

Medienprojekt für unsere Klassen 6 mit Blitz e.V.

Aus unserem Alltag sind sie nicht mehr wegzudenken: Smartphones, Tablets und eine schier unendliche Auswahl an Apps in den verschiedenen Stors. Die Nutzer dieser neuen digitalen Medien werden immer jünger, und so ist es inzwischen auch an unserer Schule ein alltägliches Bild, dass bereits 5. und 6. Klässler davon vor und nach dem Unterricht rege Gebrauch machen. So "einfach" wie die Benutzung der Geräte oft aussieht, so lückenhaft ist bei Vielen jedoch das Wissen um Risiken und Gefahren, welche sie mit sich bringen (können). Genau daran setzen wir in Zusammen-arbeit mit Blitz e.V. an und klären schon unsere Jüngsten im Rahmen dieses Workshops auf. An zwei Wochentagen haben sich unsere beiden 6. Klassen einen ganzen Unterrichtstag lang mit den besagten Chancen, aber auch mit den Risikien und möglichen Gefahren von Smartphone- und Internetnutzung unter fachkundiger Leitung von Fr. Pernt beschäftigt. Neben praktischen Anwendungen und dem Überprüfunen der Sicherheitseinstellungen am eigenen Handy wurden auch gängige, bei den Schülern beliebte Apps wie "WhatsApp", "Instagram" und "TikTok" genauer unter die Lupe genommen und über deren Herkunft, Zielgruppe und mögliche Sicherheitsrisiken gesprochen. Auch so manches "Kleingedruckte" aus den AGBs wurde angesprochen - wie beispielsweise das Mindestalter für deren Benutzung. Zudem veranschaulichten die SchülerInnen durch verschiedene Aufgabenstellungen und Übungen, wann sie selbst zum ersten mal ein Handy benutzten, wann und wie oft sie online sind, welche Apps sie wie häufig nutzen bzw. bei welchen Apps und Programmen sie selbst einen Account besitzen. Auch wurden Besonderheiten und Gefahren einiger Apps, wie zum Beispie "In-App-Käufe", näher diskutiert. Dabei wurden immer wieder die eigenen Erfahrungen der Schüler mit einbezogen und in der Gruppe erörtert. In kleinen Gruppenarbeiten sollte im zweiten Teil des Projekttages mit Hilfe verschiedener Medien und Aufgabenstellungen herausgefunden werden, wie sich beispielsweise sichere Apps erkennen lassen und wo man diese gefahrenlos downloaden kann. Auch Fragen wie "Muss ich immer und überall erreichbar sein?" wurden kritisch erörtert und die Ideen und Vorstellungen zusammengetragen.

In einem sich anschließenden freiwilligen Elternabend wurden die Ergebnisse der Schüler besprochen und dargestellt. Ebenso wurde auch im Hinblick auf die Aufsichts- und Fürsorgepflicht noch einmal punktuell auf besondere Gefahren und Risiken der Internetnutzung am Smartphone und Tablet eingegangen und sensibilisiert.Ein sicherer Umgang mit den digitalien Medien ist mit so einem einzelnen Projekttag sicher nicht garantiert und abgeschlossen. Es bedarf der Hilfe und ein offenes Auge aller Beteiligten, allen voran den Eltern, um die Kinder auf diesen Weg hin zu kompetenten, in der Be- und Nutzung solcher Medien sicher und versierten Usern und Persönlichkeiten hin zu entwickeln.   

 

Christian Treml (Klasse 6a/6b)

Altbewährtes an vorübergehendem Standort

Die Schüler der Regelschule Oppurg lernen nunmehr seit vier Monaten in ihrem „Ausweich-quartier“ in der Wohlfarthstraße in Pößneck. Trotz der ungewohnten Umgebung und den widrigen Bedingungen, die der Gebäude-komplex mit sich bringt, versuchen alle Beteiligten, den Schulalltag qualitativ hochwertig zu gestalten. Vieles ist den vergangenen Wochen auf die Beine gestellt worden. Dies ist vor allem der engagierten Zusammenarbeit zwischen den Schülern, dem Lehrerkollegium, den Hausmeistern und der Elternschaft zu verdanken. So wurde zum Beispiel das Schulhaus gestrichen und anschließend in mühevoller Kleinarbeit mit vielen kreativen Schülerarbeiten aufgewertet. Dasselbe gilt natürlich für die Unter-richtsräume und Fachkabinette.

Besonders das „Lernen am anderen Ort“ liegt der Schule am Herzen, um Unterricht erlebnisnah und praxisorientiert zu gestalten. So schnuppern auch in diesem Schuljahr die Siebt- und Achtklässler im Rahmen der Berufsorientierung für Schüler in verschiedene Berufsfelder im Berufsschulzentrum Unterwellenborn. Auch traditionelle Höhepunkte, wie beispielsweise das fächerübergreifende Kunstprojekt „Höhlenmalerei“ in Klasse 5, der „Mobbing-Workshop“ in Klasse 6, das Mittelalter-Projekt in Klassenstufe 7, der Besuch im Schaubergwerk Merkers der 8. Klassen, die Bewerberwoche und die London-Fahrt der Klassen 9 sowie der Besuch der Gedenkstätte Buchenwald der Abschlussjahrgänge wurden bereits durchgeführt oder werden in näherer Zukunft stattfinden. Passend zur Weihnachtszeit organisieren aktuell Schüler aller Klassenstufen einen „lebendigen Adventskalender“. An verschiedenen Tagen führen die Schüler Aktionen durch, deren Erlös die Schule für das Kinderhospitz Mitteldeutschland spendet.

Am 15.01.2020 findet der „Tag der offenen Tür“ statt. Neben zahlreichen Angeboten aus unterschiedlichen Fachschaften haben Interessierte die Möglichkeit, das Schulhaus zu besichtigen, hinter die Kulissen zu schauen und mit am Lernprozess beteiligten Personen ins Gespräch zu kommen. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt.

Auch an der Regelschule Oppurg führt natürlich der Weg an der Digitalisierung nicht vorbei. Die Lehrer befinden sich im thematischen Fortbildungsprozess und das Schulkonzept wird im Rahmen des bundesweiten Digitalisierungspaktes schrittweise angepasst. Die stufenweise Umsetzung technisch - modernen Unterrichts findet unter Berücksichtigung der aktuell schwierigen Gegebenheiten bereits in Ansätzen im Standort Pößneck statt, wird sich aber natürlich erst mit Bezug des sanierten Gebäudes in Oppurg komplett entfalten können. Dazu gehören neben der Anschaffung moderner digitaler Unterrichtsmittel auch die Einführung von IPad-Klassen.

 

Christian Treml & Thomas Kellner (Team Öffentlichkeitsarbeit)

Informationen aus unseren Klassensprecherversammlungen

Am 21.11. und am 27.11.2019 haben sich die Schülersprecher zu einer Klassensprechersitzung getroffen. In diesen Sitzungen haben die Vertreter der Klassen darüber abgestimmt, ob es eine Weihnachtsfeier oder eine Halbjahresvollversammlung im Februar geben soll. Die Mehrheit hat für die Weihnachtsfeier am 20.12.2019 gestimmt.

Auf dieser Weihnachtsfeier singt u.a. eine Klasse, die von Frau Müller-Zebisch ausgewählt wurde, für alle unsere Schüler. Aus unterschiedlichen Klassen werden auch Schüler, die sich freiwillig dazu bereit erklärt haben, eine Weihnachtsgeschichte oder ein Gedicht vortragen. Genauere Informationen zu den Programmpunkten der Weihnachtsfeier sind noch nicht bekannt. Wir würden uns auf jeden Fall über weitere Präsentationen freuen.

Das größte Thema bei den Versammlungen war jedoch die Unterstützung der Spendenaktion "Weihnachtsengel" von Antenne Thüringen. Der Sender hilft damit dem Kinder- und Jugenhospiz Mitteldeutschland. Das Sammeln der Spendengelder erfolgt mit Hilfe einen schulbezogenen Adventskalenders. In diesem Kalender sind Überraschungen für die Schüler sowie Kuchen-, Waffelbasare, ein Punschverkauf und weitere Verkäufe enthalten. Der Erlös wird gespendet. Wir freuen uns über eure rege Unterstützung und über weitere Ideen für die noch freuen Kalendertürchen. 

 

(Tabea Naguschewski, Klasse 10b)

Bewerbungstraining und Berufewoche 

Junge Menschen fit für das Berufsleben machen – das ist unter anderem der Auftrag Thüringer Regelschulen. Dazu gehört neben dem (Er-) Kennen der persönlichen Stärken und Schwächen auch das fehlerfreie Schreiben der eigenen Bewerbung sowie das Wissen um Verhaltens- und Umgangsformen bei einem Vorstellungsgespräch. Um unsere Schülern diesen Zielen ein Stück näher zu bringen, veranstalteten wir vom 28. Oktober bis zum 01. November zum wiederholten Male eine ganze Woche rund um das Thema „Berufsorientierung und Bewerbung“ für unsere beiden 9. Klassen. Jeder Tag setzte dabei thematische Schwerpunkte: so widmeten sich die Schüler am Montag unter fachkundiger Aufsicht dem Schreiben ihrer eigenen Bewerbungsunterlagen am Computer. Zudem informierte als Gast Frau Bürger von der vocatium in Jena unsere Schüler über effektive Strategien zum Stressmanagement während des Bewerbungsprozesses. Als weiteren Gast nahm Hauptfeldwebel Voigt unsere Schüler mit auf eine Reise zu den Streitkräften und stellte Ausbildungsmöglichkeiten und Anforderungen im militärischen und zivielen Dienst der Bundeswehr vor. 

Der Dienstag stand ganz im Zeichen des „Berufe-Knigge“. Gemeinsam mit unserem Gast Herrn Renner von der BARMER Krankenkasse arbeiteten unsere Schüler an ihren sozialen Kompetenzen und besprachen Anforderungen, welche Firmen und Betriebeheute an Schulabgänger und Auszubildende stellen. Aber auch die eigenen Erwartungen unserer Schüler kamen dabei nicht zu kurz und wurden im Rahmen von Diskussionsrunden besprochen und bewertet. Parallel dazu testeten unsere 9er unter dem Motto „Fit for Job“ auch ihre körperliche Belastbarkeit unter professioneller Aufsicht und Anleitung mit entsprechenden Fitnessübungen im Fitness-Studion in Pößneck.

Am Mittwoch erkundeten unsere Schüler zwei Betriebe. Die Fa. REHAU und die Fa. Weru luden unsere 9. Klassen ein und gaben ihnen einen detaillierten Einblick in deren Aufgaben, Tätigkeiten und Produktpaletten. 

Am Freitag stand noch einmal das Bewerbungsgespräch im Vordergrund. Mit Hilfe ihrer „echten“ Bewerbungsmappen führten unsere Schüler mit Vertretern aus verschiedenen Betrieben und Branchen (IHK, Dr. Optics, eSolutions, Maxit, Raiffeisen Bank) ein echtes Bewerbungsgespräch und erhielten sogleich ein ausgiebiges Feedback über gut Gelungenes und ggf. Verbesserungswürdiges.

Wir danken an dieser Stelle noch einmal recht herzlich allen Beteiligten für ihre Zeit und ihr Engagement, uns in dieser Woche so tatkräftig zu unterstützen. 

 

Chr. Treml

(Lehrer - RS Oppurg)

"Einsatz in 4 Wänden" - Unser Bau- und Putztag 

Einer langen und erfolgreichen Tradition folgend fand auch mit Beginn des neuen Schuljahres 2019/2020 unser jählicher Bau- und Putztag statt: diesmal aber unter ganz besonderen Voraussetzungen. Denn es war ganze 3 bis 4 Wochen her, als wir mit "Sach und Pack" von unserem alten Schulgebäude in Oppurg in unsere Ausweichräume in Pößneck gezogen sind. Dementsprechend viel war noch zu tun und das nahmen wir natürlich auch zum Anlass, uns an diesem Tag ganz besonders "ins Zeug zu legen" und unser Schulhaus noch ein bisschen hübscher und freundlicher zu gestalten. Dank zahlreicher engagierter Eltern, Schüler und Lehrer bekamen die Wände in den Fluren sowie einige der Unterrichtsräume einen neuen Farbanstrich. Zusätzlich wurde Dank vieler kreativer Ideen der ein oder andere Klassenraum durch Dekorationen an den Wänden oder Pflanzen verschönert. Natürlich wurden auch im wörtlichen Sinne Tische, Bänke und Fußböden "geschrubbt, was das Zeug hält". Zur Stärkung gab es leckere Bratwurst und Getränke im Pausenhof. Auch wenn es in den nächsten Tagen und Wochen noch Vieles zu tun gibt, so haben wir an diesem Samstag mit tollen und fleißigen Helfern unser Schulgebäude noch ein kleines bisschen schöner und freundlicher gestalten können. Unser Dank gilt daher allen Beteiligten, die uns an diesem Tag geholfen haben; ganz besonders auch der Fa. MAXIT für die kostenlos zur Verfügung gestellte Farbe. 

Anmeldung zur Essensversorgung ab dem SJ 2019/20

Nachstehend finden Sie alle erforderlichen Unterlagen zur Anmeldung der Essensversorgung im nächsten Schuljahr. Bei Fragen rund um das Schulessen wenden Sie sich bitte an den entsprechenden Essensversorger: die Volkssolidarität Pößneck. Sie können die Formulare über den entsprechenden Button drucken und downloaden. WICHTIG: halten Sie zum korrekten Anzeigen der Dokumente Ihren Browser und die Plugins (Flashplayer) auf dem aktuellen Stand.

Neuer Busfahrplan ab 19.08.2019

für die Zeit der Auslagerung SJ 2019/20

Nachfolgend finden Sie den neuen Busfahrplan von KomBus - gültig ab 19.08.2019. Der Plan liegt als pdf Dokument vor und kann auch heruntergeladen werden. Für Fragen bezüglich des Fahrplanes wenden Sie sich bitte direkt an KomBus. WICHTIG: Halten Sie zum Anzeigen der Dokumente Ihren Browser und die Plugins (Flashplayer) auf dem aktuellen Stand. 

Informationen zu den AGs 

Werte Besucher, Liebe Eltern, Liebe Schüler,

 

mit dem Schuljahr 2019/2010 ergeben sich auch im Hinblick auf möglich angebotene AGs wichtige Veränderungen und Neuerungen. Grundsätzlich möchten wir all jene ermutigen und ansprechen, die sich das Planen und Durchführen einer Arbeitsgemeinschaft zutrauen und dahingehend Interesse zeigen. Im nachfolgenden Schreiben sind dazu die wichtigsten Informationen zusammengefasst. Selbstverständlich steht die Schulleitung bei allen Fragen rund um das Thema AGs jederzeit zur Verfügung. 

Unser Schulflyer

Hier finden Sie uns

Staatliche Regelschule Oppurg
Wohlfarthstraße 3-5
07381 Pößneck

Kontakt

Rufen Sie einfach an +49 3647 412672 , senden Sie uns ein Fax unter 03647/504824 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sprechzeiten im Sekretariat

Montag bis Freitag

von 07:00 - 14:00 Uhr

Unsere Pausenzeiten

Stunde Uhrzeiten  
1./2. 07:40 - 09:00 Uhr  
  Frühstückspause  
3. 09:20 - 10:05 Uhr  
4. 10:10 - 10:55 Uhr  
5. 11:05 - 11:50 Uhr  
  Mittagspause  
6. 12:30 - 13:15 Uhr  
  Pause  
7. 13:30 - 14:15 Uhr  
8. 14:15 - 15:00 Uhr  

Pausenzeiten bei Hitze im Sommer:

Stunde Uhrzeiten  
1. 07:45 - 08:15 Uhr  
2. 08:15 - 08:45 Uhr  
  Frühstückspause  
3.  09:05 - 09:35 Uhr  
4. 09:40 - 10:20 Uhr  
5. 10:30 - 11:15 Uhr  
  Mittagspause  
6. 11:45 - 12:15 Uhr  
  Pause  
7. 12:40 - 13:20 Uhr  
8. 13:25 - 13:55 Uhr  

Besucher


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Staatliche Regelschule Oppurg